Error
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1
  • Error loading component: com_content, 1

Fahne Schweiz

"Hui Wäller" auf Tour in Davos!

 

Erstmals in seiner rund 35-jährigen Vereinsgeschichte war der Wanderclub „Hui Wäller“ jetzt in den Schweizer Bergen unterwegs. Die achttägige Dankeschön-Fahrt führte die 47 Mitglieder in die höchstgelegene Alpenstadt Davos.

  Web schweiz12a

 

 Nach der Alpenüberquerung wurde jetzt der Wanderclub „Hui Wäller“ in Tirano

vom italienischen IVV-Präsidenten Dr. Giuseppe Colantonio (Bildmitte) empfangen.

 

Traumhafte Kulissen ließen die Gebirgswelt von ihrer Schokoladenseite strahlen. Natur, Kultur, Kontaktpflege und einige spaßige Überraschungen. Unter diesem Vierklang ging es von der Unterkunft in 1560 Meter Höhe zu vielen Besuchspunkten im Kanton Graubünden, aber auch zu Zielen in Liechtenstein und Italien. Da waren die beiden IVV-Wanderungen am An- und Abreisetag in Baden-Württemberg fast reine Nebensache. Das anregende Davoser Heilklima ist ein wichtiger Faktor im heutigen Kompetenzzentrum für Allergiker und Asthmatiker. Dort haben sich übrigens schon früher Kurgäste mit Atembeschwerden auch aus unserem Heimatgebiet erholt. Insgesamt legte die Reisegruppe weit mehr als 2000 Kilometer zurück, sei es mit dem Bus oder den vielen Bergbahnen und Liften. Selbst bei den Tagestouren über die Kammlagen des Engadins begegnete den Wanderfreunden stets ein frohes „Grüerzie“ seitens der Einheimischen. Mit einem Alpen-Klassiker, dem Bernina-Express, ging es von Davos steil hinauf in die Gletscherregion und dann tief hinab nach Tirano in die italienische Provinz Sondrino. Allein diese vierstündige Überquerung der Alpen zog sich auf 120 Schmalspur-Kilometern durch 55 Tunnels und über 196 Brücken. In Tirano wurden die „Botschafter des Westerwaldes“ quasi an der Bahnsteigkante vom italienischen Volkssportpräsidenten (IVV) Dr. Giuseppe Colantonio empfangen. Entlang unzähliger Feigenbäume drehte sich beim Wandern an der alten Klosterkirche „Sankt Perpetua“ alles um gemeinsame Hobbyinteressen nördlich und südlich der Alpen. Hui-Wäller-Vorsitzende Brigitte Reis dankte den Italienern für die herzliche Aufnahme und sprach die Einladung zum Gegenbesuch aus. So richtig auf den Geschmack der Davoser Gebirgswelt kamen die Ausflügler auf der Schatzalp, dem dortigen Hausberg. Sennhütten, Wasserfälle sowie der Blick auf malerische Seen und Dörfer verdrängten zauberhaft so manches Vorurteil über das neue Davos. Alte landwirtschaftliche Siedlungen ließen das harte Los der Bergbauern erahnen. „Früher machten wir es hier mit Kühen und Misten, heute versuchen wir es mit Touristen!“ So brachte der Fremdenführer jetzt den rasanten Wandel auf den Punkt, der sich ja auch hierzulande ähnlich vollzog. Eine Verbindung ins vertraute Rheinland fand sich in der erdgeschichtlich spannenden Viamala-Schlucht. Genau dort fließt heute wie einst das junge Wasser des Hinterrheins und somit der Ursprung des größten deutschen Stroms. Ein völlig unverhoffter Programmpunkt war nun erstmals die lustige Verlobungsfeier zweier Wanderfans, wobei - wie es im Vereinsteam hieß - das ungewohnt starke Reizklima der Bergwelt den Ausschlag gegeben haben soll.

 

 

 Web schweiz12gWeb Davos 1

Web schweiz12h

Natur und Kultur auf Schritt und Tritt begleitete die Wanderfreunde aus Italien und Bad Marienberg in Tirano.

 

Web schweiz12c

 In der Viamala-Schlucht in der Schweiz gingen die „Hui Wäller“dem Ursprung des Rheins auf den Grund.  

 

Web Davos 2

Auf dem Thomas-Mann-Weg bei Davos genossen die „Hui Wäller“ zauberhafte Ausblicke. 

 

Web schweiz12d

 

 

Wappen Davos

Davos/Schweiz


 Emblem

Was muß ich tun, um Mitglied zu werden ? 

click 0010